Mein Interesse an der chinesischen Olympiade und all son Zeug reduziert sich aufs morgendliche Vernaschen eines Glückkekses.

11.8.08 08:26

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


m...t (11.8.08 11:17)
aber all die doku.sendungen
rundums chinesische sind doch
schon lehrreich - oder?


Ich (11.8.08 16:23)
Ja, das interessiert mich schon etwas.
Aber was soll man von "genehmigten" Bildern schon halten?
Was mich an der ganzen Inszenierung stört ist, dass die Welt Party macht und das Volk wird weggesperrt, denen wird das Trinkwasser abgesperrt, damit es den Sportlern und Gästen an nichts. Ds IOC kuscht vor der Regierung, bibbert vor Widerworten wie "Für eine bessere Welt" und macht sich damit zum Erfüllungsgehilfen der chin. Diktatoren. Und die Presse schlukts zumeist. Und es ist zu vermuten, dass sowieso wieder lustig rumgedoopt wird und all son Zeug.
Nein, darauf habe ich keine Lust.

Aber vielleicht bin ich ja auch zu mäkelig. Mein morgendlicher Glückskeks meinte dazu heute nämlich: Zufriedensein ist eine hohe Kunst. Womit er natürlich recht hat. Oder sollte dahinter auch die chin. Mafia stecken?