Seit letzter Nacht ist mir wieder einmal klar: Was für schöne Rücken zutrifft, gilt nicht zwangsläufig auch für schlimme Rücken oder so Zeug. Ist nämlich gar nicht so entzückend. Ich glaube, ich mache heute einen Ausflug zur Apotheke.

Werbung


Bei uns Heiden ist heute Feiertag. Arbeitsfrei, schulfrei, stressfrei, gedankenfrei, frei, frei frei. Ich glaub, ich leg mich gleich wieder auf die faule Haut oder so Zeug.

Im Technikmarkt hat gestern ein Verkäufer Berge gebaut aus Spielekonsolen oder so Zeug. Ganz klassich wie im Film ist ihm der Haufen dann zusammen gekracht. Die Kartons lagen im Umkreis von gut zehn Metern verstreut. Der Mann ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen: Er hat alle Päckchen fein säuberlich zusammen gesammelt und angefangen, einen neuen Turm zu bauen.

Heut würd ich gern mal was ganz Verrücktes tun.
Weiß bloß nicht was.

Heute kam Post ins Haus. Von meinen ehemaligen Kollegen. Eine Einladung. Zur Weihnachtsfeier!

Irgendwie schnallt mein Spatzenhirn das nicht: Neulich hatte ich einen Totalausfall meines Telefon- und Internetzugangs. Mein Anbieter hat die gesamte Hardware ausgetauscht. Alles neu, Anschlüsse, Kabel, Modem. Die Strippen waren natürlich zu kurz. Bin ich heute also los, um längere zu kaufen und musste ein halbes Vermögen dafür blechen. Denn: Die Stecker sind sämtlich und sonders vergoldet!!! Normale gabs gar nicht. Goldene Stecker!!!!!! Diese Welt ist sowas von bekloppt. Zum Glück muss ich mir das potthässliche Zeug nicht auch noch ewig angucken, denn in den Buchsen verschwinden die Dinger und sind nicht mehr zu sehen.
Goldene Stecker.....

Wer hat bloß das dämliche Putzen erfunden?! Der Typ gehört ja wohl bestraft!!

Das verflixte siebte Jahr hatten wir geschafft. Und jetzt, nach dem achten, gehen wir doch getrennte Wege, bzw. fährt jeder seiner Wege. Seit heute sind mein grünes Auto und ich geschiedene Leute. War doch schön mit Dir, vielen Dank und allzeit weiter gute Fahrt, na und all son Zeug noch.
(Muss jetzt aufhören, sonst krieg ich doch noch das Flennen.)

Hurra ich bin ein Schulkind
und nicht mehr klein.
Ich trag auf meinem Rücken
ein Ränzelein.
Hefte, Bleistift, Lesebuch
und ein reines Taschentuch.
Wenn ich fleißig lerne,
dann werd ich kluch.... oder so.

Gestern war so ein Tag, wo ich mir nach siebenjähriger Abstinenz am liebsten wieder eine Zigarette angesteckt hätte. Hab ich aber nicht. Trotzdem fühl ich mich heute so, als hätte ich gleich eine ganze Schachtel geraucht oder so Zeug.

Mein neuer Arbeitgeber will meine Geburtsurkunde. Jetzt hoffe ich, dass es da zwischen uns im Vorfeld nicht zu einem Missverständnis gekommen ist. Ich wollte einen Arbeitsvertrag, keinen Ehevertrag oder so Zeug.

Am Tag des offenen Denkmals gehe auch ich immer gern Zeug angucken, was es sonst so nicht zu sehen gibt. Der Restaurator hat heute auch alles ganz wunderbar erklärt und alle waren voll am Staunen und so. Alle blickten bewundernd auf das alte Gemäuer, das unter den Händen des Fachmanns zu neuem Glanz gekommen war. Nur der Oppa neben mir schien nicht ganz bei der Sache gewesen zu sein. Ich hörte nämlich, wie er seiner Omma zuraunte: Oooch, ist das ein schöner Mann! Und dann war auch ich irgendwie nicht mehr ganz bei der Sache.

Wie trifft man eine Entscheidung? Tut mans wirklich oder meint man lediglich, etwas aus eigenem Antrieb zu machen? Zugegeben, bissel verquastes Zeugs für einen Sonntag Morgen. Aber seit gestern bin ich um eine Überraschung reicher, die mich beim Ordnen meines Papierkrams ereilte. Ich werde in ein paar Tagen einen neuen Job in einer neuen Firma antreten. Das ist dann das dritte große Unternehmen, in dem ich seit Beginn meines Berufslebens arbeite. Und wie ich nun beim Sortieren der Unterlagen entdeckte, haben alle drei Firmen ziemlich gleiche Logos: Weiße Schrift auf blauem Untergrund. Warum denn das?
Naja, hat der Schussel wieder was zum Wundern.

Fügt sich alles immer irgendwie: Hab vor Jahren eine Wagenladung schwarzer Schnürsenkel gekauft, weil die grad so günstig waren. Mit der Beute zu Hause angekommen, stellte ich fest, dass ich gar keine passenden Schnürschuhe dazu hatte oder so Zeug. Jetzt hab ich neue Treter. Und siehe, die Senkel von damals passen zu den Schuhen von heute. Fügt sich alles.

Von wegen, Schoki macht glücklich. Nach dem Umkehrprinzip müsste Süßes nämlich traurig machen. Weil Saures ja bekanntlich lustig machen soll oder so Zeug. Naja, wenn man sich das ganze Hüftgold nach dem Konsum von angeblich glücklichmachender Schokolade so ansieht, kann man schon ganz schön traurig werden.