Ich glaub, ich gehe dieses Jahr nicht mehr arbeiten. Überhaupt gehe ich nicht mehr arbeiten dies Jahr. Das ganze Jahr gehe ich nicht mehr arbeiten. Jawoll.

Werbung


Geschafft: Der kürzeste Tag des Jahres liegt hinter uns. Ab heute ist es wieder länger hell. Gefühlt waren es heute für mich schon mindestens 15 Minuten mehr Tageslicht. Jippi!

Ich denk immer, draußen schneits. Dabei müssten die Fenster mal wieder geputzt werden.

Beim Shoppen heute hab ich C. mein derzeitiges Lieblingsbuch gezeigt, dass ich mir vor ein paar Tagen gekauft habe. Ja schön, meinte sie. Denn genau das wollte sie mir nämlich zu Weihnachten schenken. Nun müsse sie sich wohl was anderes ausdenken, jammerte sie.
Nur gut, dass wir drüber geredet haben.

Mit leerem Magen soll man ja nicht einkaufen, weil man sonst mehr einpackt, als man braucht. Seit heute weiß ich, dass es auch dumm ist, mit leerem Magen zu kochen. Denn, als das Zeug für meine Suppe verarbeitet, der Topf aber nur halbvoll war, habe ich aus Angst, den Hungertod sterben zu müssen, den Rest bis zum Topfrand mit Wasser aufgefüllt. So wurde aus dem leckeren Gemüseeintopf eine fade Wassersuppe. Strafe für meine Gier! Beim nächsten Mal werd ich mir erst mal ne ordentlich Stulle machen, bevor ich mich an den Herd stelle.

Irgergendwie hab ich den Eindruck, je mehr wir haben um so ärmer werden wir. Zumindest im Geist. Was so alles erfunden wird, um die Leute zu stimulieren, ihnen die Kohle aus der Tasche zu ziehen, sie bei Laune zu halten.... Hab ich heute einen Radiowecker gesehen, der nicht nur fiept oder Musik macht, der vibriert auch noch. Wozu braucht man son Stuss?

Allein die Vorstellung, ich würde vier hart gekochte Eier essen, hat mir Bauchschmerzen beschert. Kaum hatte ich die Gedanken an so ein Mahl verscheucht, war das Kneifen fort. So kanns gehen.

Muss ja richtig cool sein, so im Düstern ohne Licht am Fahrrad. Klar, sone schnöde Funzel am oberaffengeilen Bike geht ja gaaaar nicht. Vielleicht siehts ja wirklich uncool aus. Aber immerhin sieht das aus. Keine Ahnung wieviel coole Radfahrer mir heute beinahe unter die Räder gekommen sind. Hab ja nichts gesehen. Wie die wohl erst als coole kalte Leiche aufm Straßenflaster aussehen?

Mein Teleskop steht verwaist in der Ecke. Im Sommer hatte ich Zeit zum Sternegucken, es war nur nie so richtig dunkel. Jetzt wirds sogar tagsüber nicht mal hell, nun hab ich keine Zeit zum Sternegucken. Naja, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Hoffe ich doch. In paar Jahren werden ja wohl machmal auch noch Sterne stehen? 

Auch ungeschriebene Gesetze sollten hin und wieder mal auf den Prüfstand. Das hier zum Beispiel: Man soll am Wochenende nie vor 10 Uhr unangemeldet bei jemandem auf der Matte stehen. Ich finde, das könnte man getrost sogar auf 11, 12, 13 Uhr oder so erweitern.

Schade, dass ich mich an meine Träume meistens nicht erinnern kann. Letzte Nacht muss es besonders heftig gewesen sein. Mir stehen jetzt noch die Haare zu Berge.

Mein Navi ist nicht wintertauglich. Seit ich es mal ein paar Nächte im Auto gelassen habe, empfängt es unterwegs kein Signal mehr. Zu Hause im Warmen ist wieder alles ok. Dumm nur, dass ich in der Wohnung keine Verwendung dafür habe. Da weiß ich nämlich, wie ich vom Klo ins Schlafzimmer komme und von da aus in die Küche. Sogar im Dunkeln find ich das, ohne Navi.

Heute will ichs wissen: Machen Nudeln wirklich glücklich? 

Mein "K" ist mir abhanden gekommen. Mein handschriftliches, großes "K".  Ich kriegs nicht mehr hin. Ist zwar noch eins da, sieht aber nicht mehr so aus, wie das andere, das mir Jahre treu war. Ist umso auffälliger, weils auch in meinem Namen vorkommt. Doch mit einem fremden "K" sieht mein Name gar nicht mehr aus wie mein Name. Schon komisch.  

Zwei dunkel gekleidete Gestalten kamen mir heute auf der finsteren Landstraße entgegen. Sie zu Fuß und ich mit Auto. Ich wollte nach Hause und die beiden wohl zu ihrer eigenen Beerdigung.